AK 61 - wieder daheim

Alles rund um Archipelcons
(Öffentlich zugänglich)

Moderator: The Wizard

Re: AK 61 - wieder daheim

Beitragvon Tommy » Fr 3. Jul 2015, 21:15

Hier ist ein Link auf die Bilder. Er ist bis Ende Juli gültig.
Falls Euer Browser mein Zertifkat nicht erkennt, einfach weiterklicken. :-)
Im übrigen bin ich dafür, daß die Reisezeit zu den Cons verkürzt werden muß.
Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. - Johann Christoph Friedrich von Schiller, (1759 - 1805), deutscher Dichter und Dramatiker
Benutzeravatar
Tommy
Archipel-Orga
 
Beiträge: 5005
Registriert: Do 19. Okt 2006, 10:16
Wohnort: München

Re: AK 61 - wieder daheim

Beitragvon hanno » Fr 3. Jul 2015, 22:40

yeah: vielen Dank an Tommy und an alle fleißigen Fotografen! DISKOR liebt Euch!!! :twisted:
Wer im Glashaus schwitzt sollte mit Steinen werfen!
"Logik ist eine Frage der Perspektive!" Don Alonso Fernández de Avellaneda
Benutzeravatar
hanno
baehrserker
 
Beiträge: 1337
Registriert: Do 18. Jan 2007, 20:14
Wohnort: am Arsch der Welt!!!

Re: AK 61 - wieder daheim

Beitragvon Tanne » Sa 4. Jul 2015, 08:53

Sehr schöne aussagekräftige Fotos und den Schund schon weggelöscht!
Vielen Dank!
What you expect is what you get. (R. Rosenthal)
Wirr ist das Volk!
Benutzeravatar
Tanne
Archipel-Orga
 
Beiträge: 3397
Registriert: Do 19. Okt 2006, 07:20

Re: AK 61 - wieder daheim

Beitragvon Annette » So 5. Jul 2015, 11:12

Wir haben gestern beim Fotogucken festgestellt: Ich war gar nicht auf dem Con!
Fähigkeiten, Waffen und Werkzeuge sind weder gut noch böse. Es kommt darauf an, was man damit macht.
Annette
Abenteurer
 
Beiträge: 531
Registriert: Do 27. Mai 2010, 20:45
Wohnort: München

Re: AK 61 - wieder daheim

Beitragvon Steffi » So 5. Jul 2015, 15:51

Doch, ich glaub nur dass wir nicht alle Fotos hatten. Hab mir die von Tommys USB-Stick geladen und es gibt auch Fotos von Dir :-)
Marina Garibaldi di Gesse
Lora Mac Fen Dearan
special appearance: Josephine (Pepi) Mutzenbacher
Benutzeravatar
Steffi
Held
 
Beiträge: 1177
Registriert: Di 26. Apr 2011, 22:20

Re: AK 61 - wieder daheim

Beitragvon Balduin » Sa 11. Jul 2015, 21:16

Irgendwie brauche ich immer etwas, bis ich zum schreiben komme und dann haben schon so viele was geschrieben. Aber ich freue mich ja auch, wenn ihr erzählt, was euch gefallen hat.

Also mir hat gefallen:
- dass wir mit einem vollen Auto aus Kassel zusammen die weite Stecke hin und zurück gut geschafft haben.
- das Singen und Spielen in der Taverne - allein die Stimmen der Kaskarinnen waren eine Reise wert!
- das Balduin es immer wieder schwer hatte zwischen der moralischen Aufrichtigkeit und der persönlichen finanziellen Not das Richtige zu tun (an einem frühen Morgen war ich mit dem Noaden allein am Silberbrunnen - ich hätte ihn umlegen können und den ganzen Brunnen leer räumen - aber Torben hatte mir beim Abschied (im Weiße Wölfe Forum) mit auf den Weg gegeben: "Bitte verhalte dich auch nach dem Kodex. Lasst Euch nicht von der Gier nach Silber zu Dummheiten hinreißen und achtet auf alles Leben dort."
- versuchen zu müssen, das Geld beisammen zu halten und mich dadurch zu ein paar "bösen Streichen" verleiten zu lassen (wie das auf Misequells Rechnung zu saufen oder Fins Brot anzuschneiden).
- dass meine Ideen zur Wundheilungskultur gut angekommen sind.
- dass ich aus dem Kaskiemkessel essen konnte, ohne mich vorher anzumelden
- dass Heilerhandwerk zu lehren
- einen schreiend und zappelnden Wirt auf einem Tisch in der Taverne zu nähen
- mich (in der Mitte) angekommen zu fühlen (bei den meisten langjährigen Archiperler_innen mehr oder weniger die OT Namen zu kennen und den Neuen schon Sachen zeigen zu können)
- das Spannungsfeld zwischen Taverne und der Kaskarenfeuerstelle.
- dass der Schweigefuchs sein Haupt senkte und seine Ohren erst auf die Augen der SL und dann auf mich zeigten. Wenn Balduin nun also dem Tod geweiht ist, braucht er sich auch nicht mehr so viele Sorgen um die noch fehlenden 5 Silberlinge machen und es eröffnet das Spiel in Richtung "play to lose". Das rettet ihn dann sicher auch über die Enttäuschung, dass die Silbernuggets nur Sickel und nicht wie eigentlich erhofft Silberlinge oder wenigstens Kupfer wert waren.
- jetzt eine Ahnung davon zu haben, was alles passiert wäre, wenn die Schatzkiste vom Wirt geklaut worden wäre, die Ak Parer nieder gemacht worden wären oder gar Silber aus dem Brunnen genommen wurde.
- die Fotos (nicht zu viele) :wink:
Raymond (Balduin Ohringen)
Benutzeravatar
Balduin
Vagabund
 
Beiträge: 318
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 21:23
Wohnort: Kassel (bei Kassel)

Re: AK 61 - wieder daheim

Beitragvon Katja - Berlin » Sa 11. Jul 2015, 22:17

Raymond, mein Mann wird dazu vermutlich nichts schreiben.... aber ich bin eben so:er hat OT 4Wochen experimentiert, wie man im Topf ein Brot backt, ist dann auf dem Con 2h früher aufgestanden, um vor dem Fleisch ein Brot zu backen... und dann isst ihm jemand das gesamte Brot weg, auf einem Selbstverpflegercon. Ich finde es OT nicht okay. Katja
Katja-II (Lulu, Maria Gomez; Kemina; Karla; Tandra)
Benutzeravatar
Katja - Berlin
Held
 
Beiträge: 1208
Registriert: So 5. Aug 2012, 20:43
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Re: AK 61 - wieder daheim

Beitragvon Tommy » So 12. Jul 2015, 16:48

Hi Katja!
Aus meiner Sicht kein OT-Problem.
VG,
Tommy
Im übrigen bin ich dafür, daß die Reisezeit zu den Cons verkürzt werden muß.
Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. - Johann Christoph Friedrich von Schiller, (1759 - 1805), deutscher Dichter und Dramatiker
Benutzeravatar
Tommy
Archipel-Orga
 
Beiträge: 5005
Registriert: Do 19. Okt 2006, 10:16
Wohnort: München

Re: AK 61 - wieder daheim

Beitragvon Katja - Berlin » So 12. Jul 2015, 18:50

Krass. Sommerlagerdiskussionspunkt :o) Das wegnehmen hört für mich bei Selbstverpflegung auf, zumindest, wenn man nicht nur einen kleinen Teil vernichtet, sondern ALLES. Die Rückgabe der gediebten Sache ist auch schwierig...
Katja-II (Lulu, Maria Gomez; Kemina; Karla; Tandra)
Benutzeravatar
Katja - Berlin
Held
 
Beiträge: 1208
Registriert: So 5. Aug 2012, 20:43
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Re: AK 61 - wieder daheim

Beitragvon Tommy » So 12. Jul 2015, 21:16

Gern persönlich, ich finde Deinen Standpunkt interessant. Ich kann mit beidem gute Geschichten erzählen, mir ist das egal. Ich fand es Intime schön, daß der etwas naive (?) FinDirriter von Galgenvögeln ausgenommen wurde. Muß Finn halt auch erst lernen, daß es nicht überall so ist, wie daheim! :-)

Nur noch zwei Anmerkungen, das Brot wurde von vielen verzehrt (ich hatte auch davon), und es war nicht alles, was Martin an Selbstverpflegung dabei hatte, und auch nicht alles Brot, was es auf dem Con gab. 8) Nicht, daß das jemand falsch versteht.
Im übrigen bin ich dafür, daß die Reisezeit zu den Cons verkürzt werden muß.
Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. - Johann Christoph Friedrich von Schiller, (1759 - 1805), deutscher Dichter und Dramatiker
Benutzeravatar
Tommy
Archipel-Orga
 
Beiträge: 5005
Registriert: Do 19. Okt 2006, 10:16
Wohnort: München

Re: AK 61 - wieder daheim

Beitragvon Katja - Berlin » So 12. Jul 2015, 21:40

also schön, dann eben nicht live & gechillt aufm Sommerlager, sondern live & gechillt im Forum, dann haben wenigstens alle was davon, bevor das große Sommerloch kommt:

ich finde, dass Dieben sich auf "rückgebbare" Dinge beschränken sollte, oder wenn schon Essen, dann:
- entweder nur einen kleinen Teil (sein GESAMTES Brot war weg, auch wenn es auf dem Con noch anderes Brot gab, aber doch nicht das selbstgebackene ...) UND
- nur Dinge, die nicht megaviel Arbeit gemacht haben (zu Hause alles abwiegen + Topf/Kohlen mitnehmen und IT-tauglich abfüllen, auf dem Con 30min Teig kneten ohne Hilfsmittel etc und 2h backen) und
- nicht mega-teuer waren (letzters traf aufs Brot nicht zu).

Ich selbst war bislang nicht im Traum auf die Idee gekommen, jemandem sein Essen/Trinken (auch wenn mich das megalocken würde) wegzunehmen und habe es auch von anderen noch nie gehört. Ich wage zu bezweifeln, dass es viele lustig fänden, nach 2einhalb Stunden Zubereitung ihr Essen verschwunden zu bekommen ... aber ich lasse mich auf das Experiment ein und treffe dich gern IT wieder :twisted:

Jedenfalls war das bislang für mich genauso ein "no go" wie das mutwillige Zerstören von IT-Gegenständen, z.B. ein Zauberbuch mag nur 3€ second Hand kosten, enthält aber 15Stunden Arbeit .... dann ZERREISSE ich es eben nicht, auch nicht, wenn es "noch andere Bücher" auf dem Con gibt, die man sich locker wieder IT erwerben kann

Annettes leckere Liköre waren für mich zB bislang ein TABU, ich wäre niemals einfach rangegangen und hätte sie ausgetrunken, weil es ja noch andere Liköre auf dem Con gibt, die sie sich dann besorgen kann, von ihrem Gulasch gar nicht auszudenken 8)

aber wenn ich mit dieser Meinung soooo alleine dastehe (Martin erinnert sich vermutlich gar nicht mehr ans Brot ... nur ich mich daran, wie TRAURIG er nach dem Con darüber war, dass er 6 Leute bewirten wollte und alles fort war), dann lerne ich gerne dazu und mache mir künftig Selbstverpflegercons etwas leichter im Packen :D vielleicht muss ich da also lockerer werden und habe einfach nur noch nie mitbekommen, was so hinter den Verpflegungskulissen abgeht ... :jump)

Fakt ist aber leider, dass meine Motivation, dass ambientische und aufwendige IT-Kochen/Backen auszubauen (wobei wir OT gerade eine Menge auszuprobieren waren), dann dahin wäre und darüber muss ich erstmal noch ne Nacht schlafen ...

(mir liegen Forendiskussionen nicht: es klingt immer so, als ob ich Wechseljahres-Stimmungsschwankungen unterliege, wenn ich schriftlich diskutiere´... im mündlichen lächele und zwinkere ich dabei, und dann werde ich irgendwie lockerer verstanden ... also Tommy, bitte: hab Erbarmen und zerpflücke mich nícht, ich bin derzeit eine überarbeitete, gestresste Seele .... und ich hab euch alle lieb, auch wenn ihr mein Essen auffutttert - nur mehr lieb, wenn ihr es nicht tut)
Katja-II (Lulu, Maria Gomez; Kemina; Karla; Tandra)
Benutzeravatar
Katja - Berlin
Held
 
Beiträge: 1208
Registriert: So 5. Aug 2012, 20:43
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Re: AK 61 - wieder daheim

Beitragvon Katja - Berlin » So 12. Jul 2015, 21:41

PS: Klar, IT war es lustig! Und IT hat Finn ja auch wie ein ordentlicher Finn Dirriter reagiert - was extrem witzigerweise dann aber von Raymond als OT-Zorn gedeutet wurde
Katja-II (Lulu, Maria Gomez; Kemina; Karla; Tandra)
Benutzeravatar
Katja - Berlin
Held
 
Beiträge: 1208
Registriert: So 5. Aug 2012, 20:43
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Re: AK 61 - wieder daheim

Beitragvon Tommy » So 12. Jul 2015, 22:04

Mir ist das Thema eigentlich wurscht, das könnt Ihr Spieler halten, wir Ihr wollt, und das muss auch nicht im Forum diskutiert werden.

Ich finde allerdings zwei Dinge bemerkenswert - Du schreibst "alles" (dazu habe ich ja schon was gesagt) und "immer", und Du schreibst von Dir, Martin und Raymond, und nicht von Balduin, Finn und Lulu. Das ist für mich aber eben genau der Unterschied - das eben DORT und ausgerechnet Balduin das Essen nahm, hatte IT-Gründe, die herauszufinden sich hätte lohnen können. :-) Die Frage, ob andere Charaktere (oder gar: Spieler!) auf anderen Cons Essen "dieben", ist für mich eine ganz andere Diskussion.
Hätte z.B. Dominiques Charakter das gemacht, hätte ich einen ganz anderen Standpunkt.

Aber nun beginne ich bereits, mich zu wiederholen.
Bin gespannt auf das Ergebnis Eurer Unterhaltung dazu auf dem Sommerlager!
Im übrigen bin ich dafür, daß die Reisezeit zu den Cons verkürzt werden muß.
Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. - Johann Christoph Friedrich von Schiller, (1759 - 1805), deutscher Dichter und Dramatiker
Benutzeravatar
Tommy
Archipel-Orga
 
Beiträge: 5005
Registriert: Do 19. Okt 2006, 10:16
Wohnort: München

Re: AK 61 - wieder daheim

Beitragvon Katja - Berlin » So 12. Jul 2015, 22:16

Anscheinend wirst du nicht dort sein und Raymund auch nicht? hm, blöd.... Mit ALLES meinte ich das komplette Brot, und IMMER konnte ich nicht entdecken. Und dieben bedingt Rückgabe?
Katja-II (Lulu, Maria Gomez; Kemina; Karla; Tandra)
Benutzeravatar
Katja - Berlin
Held
 
Beiträge: 1208
Registriert: So 5. Aug 2012, 20:43
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Re: AK 61 - wieder daheim

Beitragvon Katja - Berlin » So 12. Jul 2015, 22:20

Und kennt ihr das eigentlich, dass man sich fragt, warum hab ich bloß was gesagt, warum kann ich nicht einfach auch mal den Mund halten, wenn mir was nicht passt?! und wann lern ich das endlich? Eines Tages schmeißt Ihr mich noch ausm Archipel, und dann muss ich in den Mittellanden alt werden
Katja-II (Lulu, Maria Gomez; Kemina; Karla; Tandra)
Benutzeravatar
Katja - Berlin
Held
 
Beiträge: 1208
Registriert: So 5. Aug 2012, 20:43
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

VorherigeNächste

Zurück zu Archipel Cons

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron