AK 63 Wieder daheim

Alles rund um Archipelcons
(Öffentlich zugänglich)

Moderator: The Wizard

AK 63 Wieder daheim

Beitragvon Gesche » Mo 4. Jan 2016, 08:22

Ihr Lieben!
Irgendwie war/bin ich ganz schön fertig nach dem Con, obwohl ich schon so viele körperlich anstrengendere hinter mir habe. Das schiebe ich zum Einen auf meinen Schlafmangel, zum Anderen darauf, dass er emotional und geistig teilweise eine echte Herausforderung war. Gut, dass die gebeutelte Traude sich beim Kartenspielen immer wieder erholen durfte.
Was mich nach dem Con wirklich fertig gemacht hat, ist, dass wir Tanne überhaupt nicht gedankt haben, so wie wir es sonst immer nach den Cons bei der Orga getan haben. :wand) :wand)
Ich habe es schlicht und einfach bei der Outtimeansprache vergessen. :samurai)
Deswegen spare ich mir hier auch all den Dank, an den wir bereits gedacht haben (ich kann es doch nicht lassen: Klaus, Heidi, Katha ihr seid einfach unschlagbar!!!), sondern will hier das Versäumte nachholen:
Danke lieber Tanne für diesen schönen Silvstercon, für die Organisation, das gute Briefing (das ich leider nicht wirklich intus hatte, was aber an mir selbst und allem, was in meinem Kopf so zuging bis zum Intime, lag) und dein geduldiges Zuhören und Erklären bei Fragen, die man eigentlich schon hätte wissen müssen :roll: . Ich hab dich lieb!!
Danke auch an Franky, der den Fundus transportiert, unseren persönlichen Larpkram teilweise mitgenommen und gestern auch noch unser Auto mit angeschoben hat!! Ohne die treuen Dresdner Mitlarper dürfte Familie Tanfeld entweder vor den Cons nicht mehr in Urlaub fahren oder müsste sich ein größeres Auto besorgen.
Und Danke an euch alle für mal wieder wunderbares Rollenspiel, ihr seid die Größten!! Ich verbringe so gerne mit euch Zeit. Das Schönste ist, dass ihr nicht nur unglaublich tolle Rollenspieler, sondern auch noch unheilmich liebe Menschen seid. Danke dafür und dass ihr auch das derzeitige Geschenervenbündel ertragt. Vielleicht erklärt ihr mir bei Zeiten mal, wie man das macht :roll: .
So, und nun werde ich mich meinen drei (!) Frischentbundenen witmen, die gerstern nach dem Handyanschalten über mich hereingebrochen sind :ahoi) .
Bis bald, eure Gesche
Nur wer aufsteht kann sich wi(e)der setzen!
Benutzeravatar
Gesche
Legende
 
Beiträge: 2482
Registriert: Mi 18. Okt 2006, 18:14
Wohnort: Schmiedewalde

Re: AK 63 Wieder daheim

Beitragvon [Tom] » Mo 4. Jan 2016, 08:59

BRÜCKENKOPF!!!

Wir waren natürlich auch gestern Abend schon daheim... :wink:

@Gesche: Keine Sorge; ich habe Tanne gleich mehrfach gesagt, wie gut mir sein Con gefallen hat und ihm gedankt... :D

Ansonsten:
Klasse war's!

Besondere Highlights für mich waren:

- Lernen, eine Korb zu flechten (und der ist echt schön geworden; vielen Dank dafür an Katha! Große Klasse!! :D )
- In die Schwitzhütte gehen, danach in den Schnee und eine nackerte Schneeballschlacht zur Abkühlung! Yeah!! 8)
- Endlose, endlose, eeeeeeendlose Diskussionen um die Schiffsausrüstung, die mich Null interessiert haben - Timbedischer Leibwächter ftw!! :met)

Hm...

Ach ja, erwähnte ich schon BRÜCKENKOPF!!!? :twisted:
Señor Steinrich Birgelbaum - Timbedischer Waffenmeister

Telegram me: https://t.me/TomBueZi
[Tom]
Held
 
Beiträge: 987
Registriert: Sa 29. Mär 2008, 11:32
Wohnort: München

Re: AK 63 Wieder daheim

Beitragvon Resa » Mo 4. Jan 2016, 09:52

Hallo Leute!

Auch ich hoffe, dass ich Tanne persönlich oft genug gedankt habe, aber für den Fall, dass es im Gewirr untergegangen ist: ganz ganz herzlichen Dank für deine viele Arbeit! Ich hatte einen wunderbaren Con und hatte immer das Gefühl alle nötigen Informationen zu haben oder dies sehr schnell mit dir abklären zu können. Wie du es geschafft hast, gefühlt IMMER anwesend zu sein (auch wenn man dich nicht auf den ersten Blick gesehen hat ;) ) ist mir da ein Rätsel :D

Meine Lieblingsszenen:
- Als Hausmädchen zu versuchen alle Gäste auf "das richtige" Zimmer zu führen, ohne eine Ahnung zu haben wer welches Zimmer hatte und hinter welcher Tür sich ein Zimmer oder auch nur eine Dusche verbirgt
- Das Aufdecken von Friadas Morden durch Curac und Hans inklusive Geständnis. Es war wirklich toll mal so aus sich rauskommen zu können!
-die Diskussionen bezüglich BRÜCKENKOPF bzw. gut befestigter Botschaft, bis hin zum Paxatempel...alles eine Sache der Auslegung :D
- ein sehr amüsanter Abend mit viel Eierlikör und Pifka ;)

Danke an alle, mit denen ich so schöne Szenen spielen konnte!!

Hoffentlich bis bald!

Eure Frieda, Rena Silberfluss oder doch einfach Resa
Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken. Der wird im Mondschein ungstört von Furcht, die Nacht entdecken.
Benutzeravatar
Resa
Tagedieb
 
Beiträge: 52
Registriert: Di 19. Mai 2015, 18:14

Re: AK 63 Wieder daheim

Beitragvon Thorsten » Mo 4. Jan 2016, 12:04

Diesmal ist es seltsam: ich bin extrem schnell aus dem Con-Feeling direkt in die Arbeit gefallen, aber der Übergang ist bislang extrem gut verlaufen. Vielleicht waren die vielen freien Tage doch ganz nützlich, trotz vier Tagen am Stück Essen bei Verwandten.

Doch zum Geschehenen: Vielen Dank Tanne für einen sehr unterhaltsamen Con. Hans zu spielen war schön, besonders, da ich in dieser Rolle sehr von der Archipel-typischen NSC-Behandlung als Fast-SC profitieren konnte und von Curac angestiftet meine Unschuld selbst mitbeweisen durfte. Danke natürlich an Franky für den Haupt-NSC und alles, was in diesem Fall für Hans dabei heraussprang: Freiheit und sogar ein paar Sickel! Ich hätte ihn meiner Meinung nach noch ein wenig Anstandsloser spielen können und bin allen dankbar, die sich mit mir abgegeben haben und sich von überall hochgelegten Füßen, gelegentlichen Remplern und vor allem das Stuhl wegziehen ärgern haben lassen. Aber einmal einen Abend lang saufen und zocken ohne Rücksicht war auch mal schön :D. Und nur prophylaktisch: Ich bin so nicht in echt.

Das konnte ich aber in meiner zweiten Rolle hoffentlich zeigen - auch wenn diese einige andere Unarten hatte eris;-) . Langes silbernes Haar zum Beispiel ;) Ich habe mich zwar recht schnell von der Bürde der Anteilsscheine befreit, fand das "Palaver" in der Folge dadurch aber fast noch schöner :lol:.

Vielen Dank an die wundervolle Kinderbetreuung, das reichhaltige und leckere Essen (-> mehr Sport), und eine super Con-Orga, umgesetzt von wunderbaren Rollenspielern :met)
"Das übersteigt mein Fassungsvermögen", sprach der Zwerg und setzte das Bierfass ab.

Thorben Steinmetz (Krieger, Weißer Wolf aus Drachenstein)
Khan sin Elroana (Krieger, Ratnik der Silberspinnen - EC)
Grimmamagara Tor
Benutzeravatar
Thorsten
Held
 
Beiträge: 788
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 09:03
Wohnort: Erlangen

Re: AK 63 Wieder daheim

Beitragvon [Tom] » Mo 4. Jan 2016, 12:09

Thorsten hat geschrieben:... das reichhaltige und leckere Essen (-> mehr Sport)...

Amen!
:cry:
Señor Steinrich Birgelbaum - Timbedischer Waffenmeister

Telegram me: https://t.me/TomBueZi
[Tom]
Held
 
Beiträge: 987
Registriert: Sa 29. Mär 2008, 11:32
Wohnort: München

Re: AK 63 Wieder daheim

Beitragvon Tanne » Mo 4. Jan 2016, 16:51

Moin, ich will mich mal zu Wort melden.
Es war ein sehr anstrengender Con. Irgendwie wollte ich immer alles mitbekommen, was so läuft um ab und zu eingreifen zu können. Das das Briefing nie allumfassend sein kann, weiß ich und so wandert man zwischen Outtime-Überlastung der NSCs und Intime-Überforderung der NSCs. Ich denke es hat ganz gut geklappt. Und auch die zweiten Briefings waren ausreichend knapp.
Was mir selbst nicht so gut gefallen hat, war das relativ "lasche" NeuRhaetikon. Ich hatte irgendwie keine Kraft/Zeit/Muße mehr, das NR-Briefing den NSCs einzubläuen. Aber, in Hinblick auf die Haussituation sicherlich nicht so schlimm.
Ich finde es im Rollenspiel wichtig, dass der Stand ausgespielt wird. Es gehört dazu, wie das Ausspielen von Treffern. Erst recht in NeuRhaetikon.
Dieser Con hat mir wieder Aufwind gegeben, ich freue mich richtig darauf, mal wieder einen NeuRhaetikon-Con zu machen.

Also, vielen Dank für das schöne Spiel.

Euer Tanne
What you expect is what you get. (R. Rosenthal)
Wirr ist das Volk!
Benutzeravatar
Tanne
Archipel-Orga
 
Beiträge: 3354
Registriert: Do 19. Okt 2006, 07:20

Re: AK 63 Wieder daheim

Beitragvon Lina Sorgchen » Mo 4. Jan 2016, 20:10

Ich will mich auch noch mal bei allen bedanken, auch wenn ich das vor Ort schon mehrfach getan habe...
DANKE !!! prost;-) prost;-) prost;-)
Es war ein ganz toller Con, der mir sehr viel Spaß gemacht hat.

Ich fand den kriminal Plot sehr spannend, auch wenn ich ihn immer nur teilweise mitverfolgt habe.
Entschuldige Gesche, dass ich dir IT so viel Druck gemacht habe.

Dem Kobold am morgen vor der Tür zu begegnen war weniger glücklich. Ein klarer Fall von: Zur falschen Zeit, am falschen Ort... die Verwicklung in diese Geschichte hat mich einiges an Nerven gekostet...
Ich saß irgendwann im Zimmer hab den Kopf auf dem Tisch mit den ganzen Schreibsachen abgelegt und nur gedacht: "... Ich schaff das nicht..."
Dann hab ich weiter geschrieben und hab's doch noch geschafft :wink:
@Katha: Der Drache/ Kobold war gaaaaanz toll.

An den ganzen Planungen für die Expedition hatte ich sehr großen Spaß. Danke an Franky, du hast mich bei einem Rauchkraut vor der Tür auf einen entscheidenden Denkfehler hingewiesen... DANKE... danach wusste ich wie ich die Sache angehen muss.

@Meite und David (wahrscheinlich beide falsch geschrieben): Es war wieder schön mit euch zu spielen und ich hoffe sehr, dass wir euch fürs Archipel auf Dauer erwärmen können. Ich fände es sehr schön euch IT wieder zu treffen und OT natürlich auch.

Ok, kurz gesagt, ihr ward mal wieder alle klasse und es war ein super Con und Mora freut sich unglaublich auf die Expedition :jump)

Wenn ich jemanden nicht erwähnt habe, dann fühle er sich bitte nicht vergessen, ich habe so viele schöne Szenen im Kopf und bin zu faul es alles aufzuschreiben... sorry.
Benutzeravatar
Lina Sorgchen
Archipel-Orga
 
Beiträge: 1270
Registriert: Di 31. Okt 2006, 13:21

Re: AK 63 Wieder daheim

Beitragvon Moni » Mo 4. Jan 2016, 20:35

Von wegen Brückenkopf, ihr wart alle so weichgespült ;-)

Von mir auch noch ein Dankeschön an Tanne, Heidi und Klaus, die tollen NSCs und Spieler und Katha fürs Erwachsene und Kinder bespaßen :met)
MORS mag nicht was du tust...
Benutzeravatar
Moni
Vagabund
 
Beiträge: 237
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 21:07
Wohnort: München

Re: AK 63 Wieder daheim

Beitragvon Marcus » Mo 4. Jan 2016, 21:40

Hey ho an Alle!

Zu erst von mir auch nochmal ein riesen Danke an Tanne, Klaus, Heidi und Alle anderen die den Con wieder so toll gemacht haben! (also Alle)

Mich haben Klaus und Heidi wirklich überrascht, man hat zwar vorher mal gehört "wenn die beiden kochen gibt es immer mehr als genug zu essen..." aber das es wirklich so viel ist hab ich nicht geglaubt :D (ich sag nur mitten in der Nach noch Wöschdle, einfach spitze!)

Gut hat mir auch der Drache gefallen, der die Kinder so gefesselt hat das sie auch immer was zu tun hatten.

Genauso fesselnd war für Curac auch das Glücksspiel, in irgendeiner Ecke waren fast immer Karten oder Würfel auf dem Tisch und man konnte jederzeit einsteigen, danke an alle die hier mitgespielt haben!
"Ich werde dir eine Welt zeigen, die größer ist als alles, was du dir vorzustellen vermagst..." - Zauberer Farawyn

"Wenn du mir an den Karren pisst, dann scheiß ich dich zu!" - Unbekannt
Marcus
Vagabund
 
Beiträge: 250
Registriert: Di 19. Mai 2015, 18:15

Re: AK 63 Wieder daheim

Beitragvon Tanne » Di 5. Jan 2016, 20:03

What you expect is what you get. (R. Rosenthal)
Wirr ist das Volk!
Benutzeravatar
Tanne
Archipel-Orga
 
Beiträge: 3354
Registriert: Do 19. Okt 2006, 07:20

Re: AK 63 Wieder daheim

Beitragvon Katharina » So 10. Jan 2016, 08:31

Endlich wieder daheim und fast alle Larp-Sachen aufgeräumt ;-)

Vielen lieben Dank für dieses schönes Silvester. Es war ein echter Seelenstreichler endlich mal wieder mit euch allen ein paar Tage zusammen zu verbringen.

Tausend Dank an Tanne für die ganze Organisation und die volle Unterstützung beim Kinderplot.

@ Samuel, Jeremias, Helene und Louise:
Ich hatte unheimlich viel Spass, mit euch zusammen zu rätseln, basteln, spielen und zu toben. Ich freue mich unheimlich auf unseren nächsten gemeinsamen Con!

Tausend Dank an Heidi und Klaus: Dank eurem phantastischen Küchenwunder wurde ich kein einziges mal hangry :jump), womit ich sonst in der Realität immer wieder zu kämpfen habe.

Es gab so viele schöne und tolle Momente, dass ich ganz sentimental werde, wenn ich daran zurückdenke: Ein halb nackter Streiter, der durch die Taverne springt und das Hochheizen der Sauna verkündet, Eldengarder Geschichten (Männerversion), eine kleine Lektion über Rang und Stand von Fr. Hintertann ;-), Umworben werden von unterschiedlichen Parteien um für das "Richtige" zu stimmen, Korbflechten mit Kindern und Erwachsenen (in Zukunft nehme ich Geld fürs Lehren ;-)), der Running-Gag "Katha, iß was!", abends endlich mal wieder einfach in der Taverne sitzen und singen (Danke, Jörg!), und und und....

Ihr fehlt mir jetzt schon und ich hoffe, wir sehen uns spätestens Pfingsten wieder.

LG, Katha
Es ist erst dann ein Problem, wenn es ein Problem ist.
Katharina
Vagabund
 
Beiträge: 193
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 12:02
Wohnort: überall und nirgends

Re: AK 63 Wieder daheim

Beitragvon Onkel Uwe » Mo 11. Jan 2016, 11:01

So, jetzt muss ich mich auch mal melden. Zu Hause sind wir schon ne Weile, nur leider hat gleich ne Krankheit die Runde in der Familie gemacht.

Der Con war sehr schön und es stimmt mich immer recht traurig, dass ich wohl wieder eine Weile bis zum nächsten Mal warten muss. Auf alle Fälle ein Riesen-Danke an Tanne für die gute Organisation - und das ausbügeln von Fehlern...
Danke auch an Heidi und Klaus, die immer auch kurzfristige Anfragen des Gläschen erwärmens angenommen haben und auch sonst immer so vielfältiges angeboten haben, dass man nie wirklich hunrig war.
Es war mein erstes Mal mit 4 Rollen in 24h, wobei die zwei ersten doch recht kurz waren, aber trotzdem spassig. Sorry und Danke an die Träger, ich bin leider kein leichter Toter, aber zumindest war ich ja ungerüstet :mrgreen: :roll:
Bianca war ja jetzt das erste Mal mit auf Fantasy-LARP mit 24h intime und ihr hat es sehr gefallen, auch wenn sie in der zweiten Hälfte doch etwas kürzer treten musste. Danke auch an alle, die mal zeitweise mit auf Yannik aufgepasst haben, ich hoffe, das hat im Spiel nicht so sehr gestört. Leider war er ja noch zu jung, um am Kinderplot teilzunehmen. Nach dem was ich mitbekommen habe eine sehr schöne Geschichte.

Und auch wenn ich unseren Plan einer Handelsexpedition immer noch für sehr gut und schlüssig empfinde, wünsche ich der Forschungsexpedition viel Erfolg. Ich fand dieses Con-Konzept sehr schön und ich fand die Verhandlungen alles in allem auch sehr amüsant.
Bei allen Donker-Gegnern möchte ich mich entschuldigen, aber Eris war mir doch recht stabil hold, auch oder vielmehr besonders abseits von Falschspiel. Überhaupt empfand ich die Regeln als recht gelungen, obwohl ich sonst Haltet Gaht! (Texas Hold'em) besser weil weniger glückslastig finde. Man müsste mal Regeln überlegen, die beides miteinander verbinden...
Vertrauen ist gut, Con-Trolle sind besser. (Lofwyr)
falsch zugeordnete Zitate...
Onkel Uwe
Vagabund
 
Beiträge: 189
Registriert: Do 26. Okt 2006, 21:19


Zurück zu Archipel Cons

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron