AK65 - Göttertränen - Wieder daheim

Alles rund um Archipelcons
(Öffentlich zugänglich)

Moderator: The Wizard

Re: AK65 - Göttertränen - Wieder daheim

Beitragvon Esra » Di 17. Mai 2016, 16:29

Schuhuuuuuuhu schuhuuuuhuu...

Der Besuch der heißen Quellen mit Halla
Das Spiel mit "meinen" Mondeulen (ihr wart großartig!)
Die Prüfungen (herzlichen Dank an alle!)
Das Entsetzen (OT) und die Freude (OT) darüber, dass Mors doch KEINE Seele retten konnte. ("Der Paolo hat gestagt ich muss nur daran glauben!" (*gehässig* Hehe, eben doch nicht allmächtig und auch menschliche Eigenschaften dieser Göttergeist ( :twisted: muhaha))
Alle Auseinandersetzungen mit Paolo! (auch das verzweifelte Kaputzen ins Gesicht ziehen :oops: :mrgreen: )
Mit zwei Yagas nackt am Feuer
Dass wir eine (saugute) Lösung für "DAS Sternwieselproblem" gefunden haben. Hey und wir holen den BakuThan!
Dass -in Eiriuns Augen- ein alter Stamm in die Familie wieder aufgenommen wurde ( :shock: )
Severin einen Freund und "Spion" als Geist zu übergeben (das mit der Taschenlampe war super. Wunderschöne Idee)
Den Mut und die gefühlte :-) Unnachgiebigkeit von Keyla Ferenschenk kennen gelert zu haben

ich mach später weiter...
"Nur wer übertreibt, kann anschaulich schildern" - Papa
Benutzeravatar
Esra
Tagedieb
 
Beiträge: 133
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 16:28

Re: AK65 - Göttertränen - Wieder daheim

Beitragvon Tommy » Di 17. Mai 2016, 16:38

Esra hat geschrieben:(...) Das Entsetzen (OT) und die Freude (OT) darüber, dass Mors doch KEINE Seele retten konnte. ("Der Paolo hat gestagt ich muss nur daran glauben!" (...)
Dazu die Anmerkung, daß das die INTIME-Wahrnehmung eines einzelnen Charakters ist, und nicht die Fakten wiederspiegelt. Nicht, daß es da eine Diskussion gibt. :-)
Im übrigen bin ich dafür, daß die Reisezeit zu den Cons verkürzt werden muß.
Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. - Johann Christoph Friedrich von Schiller, (1759 - 1805), deutscher Dichter und Dramatiker
Benutzeravatar
Tommy
Archipel-Orga
 
Beiträge: 5009
Registriert: Do 19. Okt 2006, 10:16
Wohnort: München

Re: AK65 - Göttertränen - Wieder daheim

Beitragvon Gesche » Di 17. Mai 2016, 16:40

@ Silke: Das war eine echte WIN-WIN-Situation. Noch einmal ganz, ganz lieben Dank für das geschenkte Stück Freizeit, um Buhnlinge zu verkloppen.

Liebe Buhnlinge, ich hoffe ich habe nicht zu fest zugeschlagen, ich kämpfe sonst nie mit Speer, durfte nicht zustechen, hatte immer Angst, dass das gute Stück kaputt geht und hatte es nicht immer ganz unter Kontrolle. Ich habe mich wirklich bemüht, aber dennoch beinahe einen Buhnling entmannt :shock: und sicherheitshalber immer mal wieder den Speer weggeworfen, weil ich nicht wusste, ob ich zu hoch kam, eure Köpfe waren nun ja auch nicht so gut zu sehen. Sorry!!
Nur wer aufsteht kann sich wi(e)der setzen!
Benutzeravatar
Gesche
Legende
 
Beiträge: 2497
Registriert: Mi 18. Okt 2006, 18:14
Wohnort: Schmiedewalde

Re: AK65 - Göttertränen - Wieder daheim

Beitragvon Steffi » Di 17. Mai 2016, 18:08

zunächst mal danke an alle, natürlich insbesondere an die SL/Orga :-) für einen echt schönen Con.

nach langer Con-Abstinenz bin ich sehr froh, dass ich mal wieder gefahren bin, ich hatte sehr viel Spaß mit meiner Rolle und war sehr überrascht, welche Aufgaben auf Alioth zukamen....aber ich habe auch einige Punkte die mir nicht so gefallen haben...leider

aber erstmal das positive:
Zunächst musste Alioth ja kurzfristig (leider mussten Flo und Ines verfrüht heimfahren, schade, ich hatte sehr viel Spaß mit Euch und Euren Kindern) die Vertretung des Thans der Sternwiesel übernehmen (war gar nicht mein Part ursprünglich) und dann die Aufgabe mit dem Stein der Jäger. Ich glaube das war überhaupt das erste Mal, dass ich eine wirklich wichtige plotrelevante Aufgabe auf einem Con bekommen habe. Hat mich sehr gefreut.

So musste ich auf diesem Con an einigen Ecken die Führungskraft geben, hat Spaß gemacht. Da Alioth nicht zimperlich ist (und Steffi wohl auch nicht.... :-) ) , hoffe ich dass ich nicht zu harsch war an manchen Stellen oder bei manchen Kommandos :-)

meine Highlights:
- das Spiel mit allen meinen lieben Wieseln
- die ganze Mission "Stein der Jäger"
- die inneren Konflikte der ehrgeizigen Alioth, als sie vor versammelter Kaskarenschaft die Geschichte der Sternwiesel und der Akpari erzählen musste, so leicht gibt man Fehler nicht zu....
- das Beratschlagen mit Flo und Uwe, wie man die Silberspinnen umgehen kann und trotzdem schnell ans Ziel kommt
- die nächtliche Spähaktion mit Regan, die sehr lustig war
- der kleine Karl beim Porridge-Essen
- ein sehr schönes Gespräch mit Xanthis(Zarissa????) über Gnade
- ein sehr schönes Gespräch mit der Eisenwölfin-Than-Tochter über Rivalität, Anführertum, Ehrgeiz usw.
- ein sehr emotionaler Moment mit Lyrassa, bei dem bei beiden Tränen kullerten, in Gedenken an alle Sternwiesel, die gerade sterben....
- das eingekuschelte Damenquartett auf der Veranda, dass sogar den grimmigen Mors-Priester wiederholt zum Lachen gebracht hat (war auch schwer, den Micha so gar nicht mögen zu dürfen.... ;-) )


Kritikpunkte:
- alle Punkte zum Gelände und Hausschuhthema sind schon gesagt

- dass einem das Handelsspiel aufgezwungen wurde fand ich auch nicht so toll....Uwe hat die Aufgabe für die Sternwiesel dankenswerter Weise übernommen, da hatte ich so gar keine Lust drauf...

- die Ansage, "bringt Euch Bier selbst mit, wir haben nicht genug" hat aus meiner Sicht ebenfalls massiv dazu beigetragen dass keiner in der Taverne war, jeder hatte sein Zeug selbst dabei....(bitte rechnet mal nach, wie viele Bierkrüge 19 Kästen Bier ergeben, das hätte gereicht ... nicht jeder trinkt viel Bier)

- irgendwer hat meine Handbürste, die neben einem Stück Seife auf einem Seifenteller am oberen Waschbecken lag (ich finde da kann man jetzt schon drauf kommen, dass das keine Geschirrbürste ist...) zum Töpfe schrubben verwendet. Nix für ungut, aber da finde ich muss man schon mal fragen. das Teil war komplett neu und das hat mich echt geärgert. Macht man nicht.....

- für mich persönlich sind sowohl Intime-gehen um 23h als auch OT gehen um 10h zu hinterfragen. Ich finde das bringt einfach nicht so viel....

- mich hat gestört, dass es Stunden braucht, bis man mal aufbrechen kann und die Zubereitung von Rühreiern oder sonstigem wichtiger ist, als die Action...da denke ich dann doch eher an Klassenfahrt...nix für ungut, Leute

alles in allem war es für mich ein sehr schönes Wochenende und ich danke Euch allen dafür :-)

Bussi Steffi
Marina Garibaldi di Gesse
Lora Mac Fen Dearan
special appearance: Josephine (Pepi) Mutzenbacher
Benutzeravatar
Steffi
Held
 
Beiträge: 1180
Registriert: Di 26. Apr 2011, 22:20

Re: AK65 - Göttertränen - Wieder daheim

Beitragvon Marcus » Di 17. Mai 2016, 19:19

Oh man den ganzen Tag Con-Kater und es hört einfach nicht auf ... es hat wieder mal sehr viel Spaß gemacht mit euch allen! :)

Zuerst einmal ein rießen DANKE an die wunderbare SL! Es ist wirklich faszinierend wie wirklich immer jemand von euch greifbar war wenn man mal eine Frage hatte obwohl sooo viele Leute da waren!

Was mir besonders gefallen:
- Unser kleiner Ausflug in die Brache als wir den zweiten Stein gefunden haben und irgend etwas nicht wollte das wir ihn behalten :D
- Das Ritual bei welchem ich meinen Fokus gefunden habe
- Das Ritual bei welchem wir die Nachthasen gerufen haben
- Jede Art von Geisterkontakt, hoffe ich werde mit Severin noch vielen Geistern begegnen

Was mir gefallen hat:
- Ich konnte fast mit jedem ein Gespräch über etwas führen
- Lustige Gespräche und Diskussionen am Feuer
- Danke an den Krieger der Mondeulen, du hast dafür gesorgt das Severin nicht verdurstet :met)
- Das Handeln, ich fand es schön mit den einzelnen Parteien zu sprechen und immer zu versuchen das Beste für die Schneefüchse auszuhandeln (Nochmal Sorry an den Gahter Händler, ich glaube ich war nicht immer einfach :D )
- Die Buhnlingbegegnungen im Wald und die überraschende Flucht als der Feind zu stark wurde
- Bei den einzelnen Aufgaben der Steine dabei zu sein

Was mir nicht so gefallen hat:
- Die Taverne, da wir diese leider nicht so bespielen konnten (zu dunkel, zu ungemüdlich)

Das Wetter hat mich eigentlich nicht so sonderlich gestört weil ich mir immer dachte, "Naja jetzt regnets, aber danach scheint eh wieder die Sonne!" und so war das eingentlich gut auszuhalten.

Zum Abschluss nochmal Danke an Alle für diesen wunderbaren Con! Freu mich schon wieder auf den nächsten mit euch!
"Ich werde dir eine Welt zeigen, die größer ist als alles, was du dir vorzustellen vermagst..." - Zauberer Farawyn

"Wenn du mir an den Karren pisst, dann scheiß ich dich zu!" - Unbekannt
Marcus
Vagabund
 
Beiträge: 276
Registriert: Di 19. Mai 2015, 18:15

Re: AK65 - Göttertränen - Wieder daheim

Beitragvon Katja - Berlin » Di 17. Mai 2016, 20:53

Nachtrag:
special effect mit echter Gruselwirkung brachte mir Thom als Geist der Nachthasen. Wow, seeehr überzeugend.
Katja-II (Lulu, Maria Gomez; Kemina; Karla; Tandra)
Benutzeravatar
Katja - Berlin
Held
 
Beiträge: 1208
Registriert: So 5. Aug 2012, 20:43
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Re: AK65 - Göttertränen - Wieder daheim

Beitragvon Annette » Di 17. Mai 2016, 21:02

Dem Stress in der Arbeit war es zu verdanken, dass der Con-Kater tagsüber einigermaßen zahm war. Aber jetzt tobt er gerade wieder, nachdem ich Eure Kommentare gelesen habe!

Ich fand den Con einfach nur großartig! Abgesehen vom Wetter! Und was für eine Gemeinheit, dass es heute in München immerhin 14°C hatte, keinen Wind und die meiste Zeit nur ein paar Wolken! Hätte so ein Wetter nicht schon vor 4 Tagen einsetzen können? Gerne auch noch wärmer! Orga, ihr müsst euren Draht zu Petrus dringend verbessern! :wink:

Ich hatte so viele tolle Gespräche, dass ich nur gschwind meine Highlight-Gesprächspartner nenne: Paolo!!! Jascha!!! Swaefhard, Eiriun, Tandra + Kahn, Tawarin, Shawn, ...

Toll war die Szene, als wir Yagas mit dem Bären von unserer Feier zurückkamen. Grins!

Danke an meine Mit-Yagas! Toll Euch soviel Respekt vor dem Nakedaval einflößen zu dürfen. Einfach nur schönes, intensives Rollenspiel! Große Klasse!

Danke an die Mondeulin, deren Namen ich mir immer noch nicht merken kann: Du hast mich so toll mit Vorschlägen daran erinnert, dass es ein paar Aufgaben gibt, die die Kinder erledigen können! Erste Sahne, Danke!!!

An meine Hüttenmitbewohner: Hat aus meine Sicht alles wunderbar geklappt! Danke!

Großen Dank an Jendrak / Jörg, dass er sich so toll um die Kinder gekümmert hat! Der arme hat vor lauter Pflichtbewusstsein gegenüber den Kindern und den Verletzten in seiner Obhut nix vom Nachthasenritual, vom Gang in die Brache und dem Buhn-Kampf, dem Kampfgeist-gegen-Kahn-Kampf und der Jäger-Stein-Jagd etwas mitbekommen. Auch ein bisschen komisch, dass niemand daran gedacht hat einen so kompetenten Heiler mitzunehmen!?!

Und ich bin megastolz auf mich, dass ich zumindest die meiste Zeit eine mondeulische Ruhe bewahrt habe! Das war für mich vor dem Con der Punkt, der mir am meisten Kopfzerbrechen machte. Und die zweimal, bei denen ich auch mal meine Wut zeigte, waren absolut stimmig.

Ich hoffe, ich habe Euch alle nicht zu viel umhergescheucht!

Wenn das Wetter nicht so sch...kalt und feucht gewesen wäre und wenn das obere Wasch- und Toilettenhäuschen zur Benutztung frei gegeben gewesen wäre, hätte der Con in meiner Hitliste vielleicht sogar den ersten Gaht-Con (meinen Favoriten) geschlagen. Aber er ranchiert jedenfalls weit oben!

Äh, sollte Xantis jemals wieder auftauchen sollen, stehe ich sehr gerne bereit. 8)

Und jetzt hätte ich es fast vergessen: Was für einen tolle SL-Trupp hatten wir! Immer gut drauf, immer voll engagiert, schien nie überfordert und war immer nach kürzester Zeit parat! Starke Leistung! Großes Lob auch für das tolle Briefing! So hat auch ohne einen persönlichen CheckIn oder Checkout alles super geklappt! Und Danke auch für die vielen tollen Plots!
Fähigkeiten, Waffen und Werkzeuge sind weder gut noch böse. Es kommt darauf an, was man damit macht.
Annette
Abenteurer
 
Beiträge: 531
Registriert: Do 27. Mai 2010, 20:45
Wohnort: München

Re: AK65 - Göttertränen - Wieder daheim

Beitragvon Steffi » Di 17. Mai 2016, 21:22

Annette hat geschrieben:Großen Dank an Jendrak / Jörg, dass er sich so toll um die Kinder gekümmert hat! Der arme hat vor lauter Pflichtbewusstsein gegenüber den Kindern und den Verletzten in seiner Obhut nix vom Nachthasenritual, vom Gang in die Brache und dem Buhn-Kampf, dem Kampfgeist-gegen-Kahn-Kampf und der Jäger-Stein-Jagd etwas mitbekommen. Auch ein bisschen komisch, dass niemand daran gedacht hat einen so kompetenten Heiler mitzunehmen!?!


Die Geschichte von dem Stein der Jäger habe ich bei Euch an der Hütte vor versammelter Mannschaft laut für alle Ohren und an alle gerichtet erzählt...man kann nicht jeden einzelnen Spieler persönlich ansprechen, ob er mitkommen möchte....und ich hab lautstark rumgebrüllt, wer mitkommen möchte möge sich da und dort und bitte JETZT einfinden. irgendwann sind wir dann einfach losgegangen, weil mir die Warterei dann zu blöd wurde, ehrlich gesagt....nix für ungut. Jeder durfte mitkommen der wollte und lauter konnte ich nicht brüllen...ich habe auch viele Szenen die wohl echt toll waren, nicht mitbekommen. zum Beispiel die ganze Geschichte mit den Nachthasen und Morgana-Hintergrund. hab ich kurz vor dem ins Bett gehen durch Zufall erzählt bekommen... mei, so ist es halt...
Marina Garibaldi di Gesse
Lora Mac Fen Dearan
special appearance: Josephine (Pepi) Mutzenbacher
Benutzeravatar
Steffi
Held
 
Beiträge: 1180
Registriert: Di 26. Apr 2011, 22:20

Re: AK65 - Göttertränen - Wieder daheim

Beitragvon Annette » Di 17. Mai 2016, 21:39

Hey Steffi, das war doch kein Vorwurf! Alles friedlich!
Ist doch klar, dass man nicht überall dabei sein kann! Ich wollte nur mein Bedauern ausdrücken! Ich hätte ihm einfach gewünscht, dass er mehr mitkriegt. Und wenn, dann muss er sich selber an der Nase packen, wenn er so pflichtbewusst spielt und nicht selbst auf die Idee kommt, sich anzubieten! Zweiteilen ist halt nicht!
Und ja, ich finde es komisch, dass ihn keiner gefragt hat, ob er mitkommen kann. Na und? Aber das sollte doch kein Vorwurf sein und schon gar nicht an Dich! Es waren ja noch ein paar mehr Leute dabei, die auf so eine Idee hätte kommen können. Sind sie aber nicht. So war´s halt und fertig! Du das will überhaupt niemanden in die Pflicht nehmen, für andere mitzudenken. Ich find´s eben komisch, dass man keinen Heiler mitnimmt, wenn man sich schon denken kann, dass es gefährlich wird. Das ist alles, mehr nicht!

Fühl Dich umarmt!
Fähigkeiten, Waffen und Werkzeuge sind weder gut noch böse. Es kommt darauf an, was man damit macht.
Annette
Abenteurer
 
Beiträge: 531
Registriert: Do 27. Mai 2010, 20:45
Wohnort: München

Re: AK65 - Göttertränen - Wieder daheim

Beitragvon Steffi » Di 17. Mai 2016, 21:50

ach, blödes Forum, ich bin total entspannt :-)

aber seht es mal aus der Sicht desjenigen, der den Haufen sammeln soll (an dieser Stelle vielen Dank an Anna, die hat mir da sehr geholfen)... nein, wir können noch nicht los, ich mache gerade Rührei...warte ich kann noch nicht, ich muss meine Schuhe suchen....oder einfach gar keine Reaktion....hat mich echt angenervt

irgendwann bin ich einfach mit denen, die da waren losmarschiert, diejenigen die das verpasst haben, hatten dann Pech, es lag nicht an mangelnder Information....

und dann hab ich auch noch tolle Szenen verpasst, weil ich danach das Bedürfnis nach einer heißen Dusche hatte, die leider dann eiskalt war...so läuft es halt ;-)
Marina Garibaldi di Gesse
Lora Mac Fen Dearan
special appearance: Josephine (Pepi) Mutzenbacher
Benutzeravatar
Steffi
Held
 
Beiträge: 1180
Registriert: Di 26. Apr 2011, 22:20

Re: AK65 - Göttertränen - Wieder daheim

Beitragvon Annette » Di 17. Mai 2016, 23:13

ich bin total entspannt :-)

Dann passt´s ja! Ich auch!
Angenehme Nachtruhe!
Fähigkeiten, Waffen und Werkzeuge sind weder gut noch böse. Es kommt darauf an, was man damit macht.
Annette
Abenteurer
 
Beiträge: 531
Registriert: Do 27. Mai 2010, 20:45
Wohnort: München

Re: AK65 - Göttertränen - Wieder daheim

Beitragvon FloS » Mi 18. Mai 2016, 07:51

So, ihr lieben. nur kurz von meiner Seite: Ich hatte ebenfalls viel Spaß als Co-SL auf dem Con. zu dritt ließ sich alles gut stemmen. Vielen Dank auch an die motivierten Springer für die unermüdlichen Buhnling-Einsätze (auch wenn es oftmals nicht zum Spielerkontakt kam, weil diese (zu recht) Schiss hatten :D

Jetzt das was alle wissen wollen: Fotos.
Leider hatte ich vergessen einen Film einzulegen... :oops:




Gut, dass es eine Digitalkamera ist. :lol:

Da es diesmal wieder sehr viele Fotos wurden (knapp 700), dauert es noch, bis sie hochgeladen sind (>5GB ...momentan steht da noch 15 Std, das schwankt aber stark). Ich poste einen Link im internen Forumsbereich, sobald alle hochgeladen und die unscharfen und zu dunklen gelöscht sind.

Bevor dazu Fragen kommen: Ich werde nicht dazukommen, die Fotos zu verkleinern, Highlights rauszusuchen oder so. Leider müsst ihr das selber machen, oder irgendjemand hat die Zeit und Tools dafür :oops:
Wer auf dem Sommerlager da ist, kann aber einen USB Stick mitbringen oder bekommt eine DVD gebrannt, bei Bedarf.
"Und da, da wurde mir klar, dass die Kacke Scheisse ist!"
- Seine Hocherkoren Anduros Tuchfels

Jaques Sarrement - Streiter der Fünfe
Korrim Gerbsattler - Draconier und Edler von Drachenstein
Lorenzo Edmundo Utawa - Geweihter der Igma
Benutzeravatar
FloS
Abenteurer
 
Beiträge: 525
Registriert: Di 26. Jan 2010, 16:24
Wohnort: München

Re: AK65 - Göttertränen - Wieder daheim

Beitragvon [Tom] » Mi 18. Mai 2016, 07:58

FloS hat geschrieben:Ich poste einen Link im internen Forumsbereich, sobald alle hochgeladen und die unscharfen und zu dunklen gelöscht sind.

Ich weiß, ich bin ein ungeduldiges Nervchen... aber magst Du den Link nicht schon jetzt posten?
Der Con war Klasse (mehr dazu später ausführlich) und da ich schon gestern wieder auf Arbeit war - und heute auch - wären die nach und nach reintröpfelnden Bilder toll, um mich ein wenig vom schnöden Alltag abzulenken.
Und ich denke, die Server von DropBox stemmen das schon, wenn parallel Fotos hochgeladen und geschaut werden... geht ja nicht auf Deine persönliche Upstream-Bandbreite...

Büdddeeeeeee.... *lieb guck*
Ich bringe auch eine Schokokuchen am Samstag mit!!!
Señor Steinrich Birgelbaum - Timbedischer Waffenmeister

Telegram me: https://t.me/TomBueZi
[Tom]
Held
 
Beiträge: 989
Registriert: Sa 29. Mär 2008, 11:32
Wohnort: München

Re: AK65 - Göttertränen - Wieder daheim

Beitragvon Rico » Mi 18. Mai 2016, 10:54

Mein Feedback zum Con ist durchwachsen.
Samstag war ich gut in meiner Rolle und hatte auch Spaß. Sowohl am Palawer als auch am Handelsspiel. Am
Leider hab ich es verpasst mich mehr um den Plot ausserhalb vom Palawer und Handel zu bemühen. Was auch an der Rolle lag. So war es dann Sonntag eher langweilig und ich bin oft aus meiner Rolle rausgefallen. Alle waren irgendwo im Wald verteilt und es gab im Lager eine sehr lange Phase des nichts tuns. Als dann die meisten wieder da waren, war zumindest ersteinmal nicht an handeln zu denken, zumal die meisten dann auch gar keinen Kopf dafür hatten.

Rückblickend muss ich sagen wäre ich lieber ein Kaskare gewesen, wie ich es ursprünglich in meiner Anmeldung auch wollte. Hinterher ist man immer schlauer. Als Händler von ausserhalb hatte man teilweise eher das Gefühl eines nervenden Staubsaugervertreters.

Zum Handel muss ich sagen das es recht gut geklappt hat. Ich konnte mir vorstellen was etwas kostet und hatte etwas zum tatsächlichen Tauschen. Klar kann man im Detail immernoch was verbessern aber das kommt mit der Zeit.

Irgendwann hatte ich das gefühl das die Leute nur ihre Zettel abarbeiteN und das gab dann zwischen den Plots so einen Zwang sich jetzt nochmal mit den Zahlen auseinanderzusetzten. Vielleicht wäre es besser gewesen wenn die einzelnen Stämme nicht so viele Waren gesucht hätten, sondern nur zwei Waren Anbieten und zwei Waren Suchen oder so. Dann hätte man weniger Zettelwirtschaft und man handelt mal zwischendurch, weil man die Preise dann halbwegs im Kopf hat. Dadurch das viele 10 oder mehr Waren gesucht haben und vier oder fünf Angeboten haben war es etwas aufwendiger zu handeln, weil man keinen Überblick mehr hatte.

Also für Leute die Spaß am handeln haben ist der erste Schritt meiner Meinung nach in die richtige Richtung getan. Man hat richtige Preise und richtige Waren zum tauschen, der Rest wird sich von Spiel zu Spiel verbessern.

Super Lob an meinen Kollgegen aus Gaht (hab seinen OT Namen vergessen), bei dem ich das Gefühl hatte er sei permanent mit jemanden am handeln. Ausserdem hat er Gaht genauso dargestellt wie ich es mir vorgestellt habe. Sehr schön.

Auch von meiner Seit nochmal vielen Dank für die Organisation des Cons. Man hat gesehen wieviel Aufwand ihr betrieben habt. Hut ab.
Voldemort nennt Chuck Norris "Du-weißt-schon-wer".
Benutzeravatar
Rico
Held
 
Beiträge: 932
Registriert: Do 19. Okt 2006, 12:44
Wohnort: Berlin

Re: AK65 - Göttertränen - Wieder daheim

Beitragvon svenze » Mi 18. Mai 2016, 12:49

eigendlich ist schon alles gesagt worden deshalb nur kurz.
ich fand es super und es hat mir viel spaß gemacht mit euch allen zu spielen, danke an alle
die das grammatikalisch falsche gequatsche vom Druiden ausgehalten haben und ihm nur selten
die richtige Satzstellung aufdrängen wollten.
es gab soviele schöne momente an die ich immer noch denken muss und mir dann ein dickes grinsen
ins gesicht treib
...was da meine kolegen auf arbeit denken kann ich nur raten.. :wird_schon)
ein dickes dankeschön auch nochmal an:
franky, micha, "der andere Druide" (ich glaube Micha), anette, Esther und selbstverständlich die SL das
mit den Visionen hat gut geklapt und der Vorteil "zweites Geschicht" wurde gut ins spiel gebracht und danke an die NSC's vor dennen ich echt schieß hatte sollange sie die Buhnling-Klamotten an hatten.

aber eigntlich waren alle toll und ich freu mich euch wieder zu sehen.
:met)
.."gutjor pifka"..
..."keine Gefahr ist dem Mut gewachsen"...
Benutzeravatar
svenze
Held
 
Beiträge: 770
Registriert: Do 19. Okt 2006, 05:46
Wohnort: Wedding

VorherigeNächste

Zurück zu Archipel Cons

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder