AK68 zurück zu Hause

Alles rund um Archipelcons
(Öffentlich zugänglich)

Moderator: The Wizard

Re: AK68 zurück zu Hause

Beitragvon Andy » Di 30. Mai 2017, 14:56

Resa hat geschrieben:- Der In-Fight um den Dolch! Sehr, sehr coole Szene! Fand es grandios, dass viele so schön auf die Verlockungen des Dolchs eingangen sind. Beinahe hätten wir ihn gehabt ;)
Da war Floriana wirklich beeindruckend! Du hattest so schnell die Tasche, so schnell haben wir Bewacher gar nicht gekuggt :shock:

Ich stand direkt daneben und fand diesen Kampf und diesen echten, spitzen Dolch ehrlich gesagt ziemlich gefährlich. Das hätte ganz böse ins Auge gehen können, wenn einer blöd stolpert. Der Dolch sah toll aus und das mit den Einzelteilen war auch super, aber damit einen Infight riskieren... besser lieber nicht. Bleibt die Frage, ob die SL hätte das unterbinden sollen oder die beteiligten Spieler sich in dieser Spielsituation der Gefahr bewusst waren. Ne Alternative wäre ein intime-kampftauglicher Nachbau.

Noch einmal eine Nachwort zu der Thematik - nur magische/geweihte Waffen können den Geistern etwas anhaben:

Hier darf man der SL tatäschlich nicht vorwerfen, keine anderen Möglichkeiten angeboten zu haben. Nur was soll man eben machen, wenn man als nicht magischer/geistlicher Charakter seine Hilfe anbietet und als Antwort erhält, dass man Leute, die sich nicht selbst verteidigen können bzw. die Gegner verletzten können, nicht als Ballast mitschleppen wolle. Das geht dann auch wieder in die "Effizienz"-Ecke und erinnert mich ziemlich an irgendwelche Hack´n Slay spiele, wo man sich entscheidet, ob man den Barbar oder doch lieber die Bogenschützin in seiner Heldengruppe mitnimmt, abhängig davon mit welcher Figur man effienter die Gegner dezimieren kann. Das finde ich ziemlich schade, wenngleich es sicherlich intime begründbar ist.
Es ist nicht sehr würzig, es ist nicht durch, aber es ist heiß...
Benutzeravatar
Andy
Legende
 
Beiträge: 1874
Registriert: Do 19. Okt 2006, 15:02
Wohnort: Dresden

Re: AK68 zurück zu Hause

Beitragvon Esra » Di 30. Mai 2017, 15:09

Der Dolch sah toll aus und das mit den Einzelteilen war auch super, aber damit einen Infight riskieren... besser lieber nicht. Bleibt die Frage, ob die SL hätte das unterbinden sollen oder die beteiligten Spieler sich in dieser Spielsituation der Gefahr bewusst waren. Ne Alternative wäre ein intime-kampftauglicher Nachbau.


kann ich schon nachvollziehen, aber meine persönliche Meinung ist anders:

Auch für mich eine klasse Szene und ich wäre mir extrem bevormundet vorgekommen, wenn die SL hier eingegriffen hätte. Er war ja nicht scharf (oder? :shock: ).
Ich denke, man kann da einfach unterschiedlicher Meinung sein und für mich (oder wenn ich mir Resas Beine anschaue), ist ein Con einfach ein Erlebnisurlaub...
"Nur wer übertreibt, kann anschaulich schildern" - Papa
Benutzeravatar
Esra
Tagedieb
 
Beiträge: 133
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 16:28

Re: AK68 zurück zu Hause

Beitragvon Steffi » Di 30. Mai 2017, 17:29

nochmal ganz kurz zum Thema Heilerei:

freut mich, dass Euch mein Spiel gefallen hat.
und Resa: du warst die einzige, die sich von sich aus erkenntlich gezeigt hat.
Es geht mir aber überhaupt nicht um die Anerkennung. Intime Geld zu scheffeln hat mich bei der Heilerei auch noch nie interessiert...
Svenze, ich hätte es toll gefunden, wenn du mich zurückgepfiffen hättest, dann hätten wir einen Diskurs über Idealismus und Selbstlosigkeit führen können ;-)

aber:
Ich liege da schon länger mit mir im innerlichen Clinch, das war sozusagen ein letzter Versuch mit der Heilerei.
Ich hab auch so meine Probleme mit dem Regelwerk im Archipel (die Diskussion will ich aber wirklich mal beim nächsten Treffen führen und nicht hier im Forum).
Auf diesem Con war es halt sozusagen ganz extrem, hat mir einfach keinen Spaß gemacht. Und mich haben dann bei den echt krassen Szenen viele Dinge total aus dem Konzept gebracht, wie z.B. wir müssen in die Taverne, obwohl wir was ganz anderes machen wollten. Es ist auch manchmal schwer, das Regelwerk mit Logik in Einklang zu bringen. (z.B. Mei Ling macht Hara Kiri, ich spiele es so aus, indem ich sage: ich kann hier nichts tun. dann kommt die Message, nein, das ist nur eine Wunde. sorry da fehlt mir die Vorstellungskraft. ich hatte es auch so interpretiert, dass Ina Mei Ling sterben lassen will (sonst mach ich nicht Hara Kiri), von daher hätte ich einen Tod logisch gefunden.
Habe aber auch keine Lösung dafür, deswegen entsage ich erst mal der Heilerei....

ich kann mir vorstellen, den Charakter Floriana nochmal zu spielen, aber ich werde mir einen Grund einfallen lassen, das Heilerhandwerk an den Nagel hängen zu können.

bzgl. Geister und Magie: ja es war mir klar, dass es dort viele magische Elemente geben würde. das ist auch kein Problem, wenn es so toll wie auf dem letzten Kaskiem-Con gelöst wird, da war auch sehr viel Übersinnliches. Aber eben mit Plot für alle und nicht für die immer gleichen 3 Leute.so meine persönliche Einzelwahrnehmung ;-)
Marina Garibaldi di Gesse
Lora Mac Fen Dearan
special appearance: Josephine (Pepi) Mutzenbacher
Benutzeravatar
Steffi
Held
 
Beiträge: 1173
Registriert: Di 26. Apr 2011, 22:20

Re: AK68 zurück zu Hause

Beitragvon Lina Sorgchen » Di 30. Mai 2017, 19:34

Hallo zusammen, nun melde ich mich auch mal zu Wort, nachdem mich der Büroalltag am Montag voll erschlagen hat.

Ich hatte einen wunderbaren Con, der mir sehr viel Spass gemacht hat. Danke an alle, mit denen ich gespielt habe und auch an die SL. Als wir am Donnerstag auf dem Gelände ankamen hatte ich nach all dem Vorbereitungsstress erst einmal gar keine Lust mehr und habe daher auch bei Szene 0 nicht mit gemacht. Zumal konnte ich mir einfach nicht vorstellen vor meiner NSC Rolle eine andere Rolle zu spielen. Ich glaube dann hätte ich nicht ins spiel gefunden.

Besonders an diesem Con ist für mich, dass ich mich mal nicht selbst gespielt habe, sondern einen Charakter, der sich konträr zu meinen eigenen Charaktereigenschaften verhält. Das ist mir mal besser und mal schlechter gelungen. Interessant daran war, sehr genau zu merken, wie man agiert und dies auch mal hinterfragen zu können.

Auch ich war kein Magiebegabter Charakter und konnte an sich gegen die Geister wenig ausrichten. Ich hatte aber nicht das Gefühl, dass ich daher nicht am Plot beteiligt bin. Meiner Ansicht nach entsteht immer dort Plot und Rollenspiel, wo man anfängt selbst zu agieren. Das kann eine SL bis zu einem bestimmten Punkt anregen, die eigentliche Leistung liegt hier aber bei den Spielern. es gab sehr viele Aufgabenfelder auf diesem Con, neben den Geistern, auf die nur sehr wenig eingegangen wurde, das liegt aus meiner Sicht aber auch daran, dass sich da niemand so richtig reingehängt hat.

Die sehr emotionale Sterbeszene hat auch mir gut gefallen. Selten habe ich so auf einem Con geweint und war so mitgenommen und ja, ich gebe euch recht, ich hätte tot bleiben sollen, da war ich dann zu feige. Zudem haben Tom und Svenze in der Geisterwelt dafür gesorgt, dass ich mit zurück komme... naja, egal beim nächsten mal entscheide ich vielleicht anders und bleibe dann tot. das selbst entscheiden zu können fand ich sehr schön und irgendwie auch wichtig. Ich glaube das macht es einfacher sich sich das auf einem Con auch einmal zu trauen. Für mich ist das eine Überwindung und ich glaube das geht mir nicht allein so.

Wie gesagt, ich hatte einen sehr schönen, intensiven und für mich lehrreichen Con mit tollem Charakterspiel.
Schön wars. :D
Benutzeravatar
Lina Sorgchen
Archipel-Orga
 
Beiträge: 1273
Registriert: Di 31. Okt 2006, 13:21

Re: AK68 zurück zu Hause

Beitragvon svenze » Di 30. Mai 2017, 19:54

.."der Sturm der Sturm peitscht über aufgewühlten Meer,
der Wind treibt dunkle Wolken vor sich her,
Herr Mors, Herr Mors hört wie er singt,
wie er all' eure Zweifel niederringt"..

@ Ina
schade hätte gut gepasst am letzten Abend :D
.
..."keine Gefahr ist dem Mut gewachsen"...
Benutzeravatar
svenze
Held
 
Beiträge: 769
Registriert: Do 19. Okt 2006, 05:46
Wohnort: Wedding

Re: AK68 zurück zu Hause

Beitragvon Katja - Berlin » Di 30. Mai 2017, 22:01

So, arbeiten und Kindergeburtstag erledigt. Beides halb als Tandra und halb als Katja...

ein schöner Con für mich und bevor ich mit dem IT best of beginne, kurz meine OT Bedankungen:
- Briefings und Ideen von Thommy&Tom sind nicht zu übertreffen - das finde ich toll
- die Idee von Szene 0 fand ich prima und stimme Tom zu: das hat belebt
- meine Eltern waren stinkesauer, als wir "erst" am frühen Abend im Norden Berlins eintrudelten, um die Kids zu übernehmen. Gar nicht auszudenken, wir hätten noch mit aufgeräumt und geputzt und wären noch später gekommen ... an der Stelle mein herzliches Dankeschön an allesamt, die unsere frühe Abreise ohne Murren akzeptiert haben
- Steffi, deine Heiler-Erlebnisse kann ich gut nachvollziehen - ich hatte solch einen Con mit Lulu (Tag und NACHT im Dauereinsatz...) aber wenigstens wurde ich dafür IT bedankt und gelobt etc - das tröstete enorm. Bitte lass es nicht deinen letzten Heilereinsatz gewesen sein - deine Worte haben sicher einige zum Nachdenken bewegt...
- Andy: ich habe von dir ständig lecker Essen abbekommen ohne dafür irgendwas getan zu haben. Mich plagt bissel schlechtes Gewissen dafür ... aber du hattest immer was übrig und es war so verdammt lecker... danke!
- es gab einen GBK?! warum hab ich das nicht mitbekommen? hätte ihn mir sehr gern vorlesen lassen ...
- Liebe Orga: Bericht von Tandra an Than Mortas folgt in Bälde

nun zum Con an sich:

Mei Ling: Klasse gespielt - so Klasse, dass die Silberspinne lieber nicht direkten Kontakt mit dir aufgenommen hat.

Sean, Rafael, Ricardo, Floriana ... eine imposante Truppe, durchweg toll ausgespielt - wow

Mirek: schade, dass du so überraschend abgereist bist - du schuldest den Silberspinnen wohl noch Dank :o)
Derxus: danke für die erhellenden Aufzeichnungen von Mora Tabora

Flo: irgendwie sind wir beide diesmal so gar nicht ins Spiel bekommen, aber wenigstens hast du mich als schwarzer Geist ordentlich erwischt. Hierzu eine Frage von mir: dein erster Treffer striff mich am Knie, ganz leicht. Wie haltet ihr selbst das eigentlich: zählt ihr das als Treffer? ist es pappnasig sich einzubilden, dass nur das Kleid zerschnitten wurde? Habe den Treffer vorsichtshalber mitgezählt, aber das fühlte sich irgendwie auch nicht so richtig an - zumal dann Nr 2+3 so richtig trafen ...

Aleandro: egal welche Rolle ich habe, ich genieße immer das Spiel mit dir und unsere Gespräche

Tara: von dir wusste Tandra nicht so recht, was sie von dir halten solle. Die Art und Weise deiner sehr versteckten Bemerkungen haben ihr mehr zu denken gegeben als das ständige Gestänkere der Morsleute ;o)

lieber mieselquelliger Theoderich: die Rolle ist dir auf den Leib geschnitten und ich mochte unsere Gespräche sehr

Lund: ich fand es cool, wie wir unsere Nachbarschaft vertiefen konnten. Und du nicht auf deine Vorurteile beharrt hast - macht für einen Nachbarn, mit dem wir seit hunderten Jahren friedlich nebeneinander leben ja auch weniger Sinn, als wenn ein weit entfernter Stamm bei seinen Zweifeln bleibt

Kasimir: du warst mein Sonnenschein auf dem Con und ich habe sehr genossen, mit dir zu spielen - und denke immer an 1817! (aber dass du eine Silberspinne mit Maiadolde zu Boden rutschen lässt, kann ich dir nicht verzeihen ;o)

Silkana + Balor + Tronek + Rogon + Sebastiano: ihr wart eine überzeugende und tolle Tavernencrew - sehr stimmig, danke. (und die drei Jungs haben so prima gespielt, dass ich mich über ein Wiedersehen sehr freuen würde)

Darina + Schurek: wenn es mal nichts zu tun gab, konnte ich immer nett mit euch schwatzen - und nun reist ihr ja mit mir weiter ... we will see ;o)

Severin: deine Aktion mit dem Auge war cool (und meine Reaktion darauf :lol: )

Halla: meine einzige Freundin außerhalb der Silberspinnen stirbt - da kann mir schon mal ne Fliege ins Auge fliegen bei deiner Verbrennung ...

Katefka: gaaaaanz großartige Kinderbespaßung, RESPEKT! Aber auch dein Spiel war stimmig und kurzweilig

Eyriun: oh, wir hatten schöne Momente - nun musst du mit dem Gewissen leben, mein Leben gerettet zu haben :mrgreen: ... und als du mir gegen Mieselquell beigestanden hast, zumindest ein wenig, da hätte ich dich küssen können. Ich hoffe, mein Ring hilft deinem Stamm über den nächsten Winter. Und wie gesagt, ich mag deine Noadengesänge.

Keila: unsere Streitereien waren toll :wand) und deine Kriegerin ist ganz fantastisch gespielt - bin froh, dass sie überlebt hat !!!

Yasha: so fremd wir uns sind, so nah bringt uns das Yaga-Dasein immer wieder zueinander. Und dass du mir mit dem Ritual für Mirek so geholfen hast, war mir auch OT eine große Entlastung. Ich war OT erst 2x bei einem Ritual dabei und als ich dann unter Zeitdruck selbst "sofort" eins ausrichten sollte, hätte ich mich am liebsten erstmal erdolcht. Von daher auch Dank an die SL, dass sie mich danach nicht kritisiert haben - das erste Mal kam so überraschend und beim nächsten Mal wird es bestimmt noch besser ...

Kerkian + Lyrassa: eure beharrliche Silberspinnenabneigung immer wieder gespürt zu haben, war stimmig und hat mich arg verzweifeln lassen ...

Ogare: deine Szene in der Tavernentüre war so richtig richtig geil (Rafael: Laberlaberlaber-Mirek töten-laberlaber, und darum lass mich nun vorbei. Ogare: NEIN!)

die Tavernenszene habe ich als außergewöhnlich erlebt (ja, am luftleeren Körper weiterzuarbeiten, war doof), aber der Rest der Szene, auch davor und danach: ich bin sehr froh, dass ich dabei war

für mich also ein sehr schöner Con (ja, mit nervigem Besitzer), aber mit unglaublich tollen Larperfreunden... wer solche Freunde hat ...
Katja-II (Lulu, Maria Gomez; Kemina; Karla; Tandra)
Benutzeravatar
Katja - Berlin
Held
 
Beiträge: 1203
Registriert: So 5. Aug 2012, 20:43
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Re: AK68 zurück zu Hause

Beitragvon Marcus » Mi 31. Mai 2017, 17:43

Oha, auf dem Con war einiges los!

Es hat mir riesig viel Spaß gemacht mit euch allen zu spielen! Allen voran gilt mein großer Dank Tom und Tommy die stets bereit waren uns zu begleiten, ob es jetzt mitten in der Nacht ist oder so früh das normale Menschen da noch schlafen ;)
Dank an die ganzen Geister die unermüdlich gegen uns gezogen sind! Einmal im Wald ist einer an mir vorbei gestapft und hat geschnauft wie nach einem Marathon, Respekt das ihr bei dem Wetter immer so durch den Wald gerannt seid!

Mir hat die ganze Geschichte sehr gut gefallen, da durch das Severin schon beim Rufen der Nachhasen am Arltau dabei war, wollte er natürlich wissen wie die Sache weiter geht bzw. endet.

Vielen Dank an Alle mit denen ich die ein oder andere schöne Szene hatte!
Vor allem Halla, ich hoffe ich kann mit dir eines Tages nochmal sprechen wenn ich im Gebiet der Sternwiesel unterwegs bin...
Danke an die Noaden, wir hatten sehr schöne Rituale zusammen.
Danke an Eiriun das du mir was beigebracht hast.
Danke an Theoderich und Kasimir, mit euch hatte ich sehr viel schönes Charakterspiel, es war sehr interessant etwas hinter die Fassaden zu blicken, wie die anderen so wirklich ticken.
Danke an Tandra für dein Verständnis und die schönen Gespräche.
Danke an Balor, Silkana und die drei Jungs, die Taverne war super!
Danke an die gesamte MORS-Truppe, es war schön zu sehen wie so viele eigentlich verschiedene Charaktere vereint waren im Gedanken an MORS.
Danke an Floriana und Yascha, ihr habt mich mehr als einmal zusammen geflickt, ohne euch wäre ich sicher auf diesem Con drauf gegangen.
Danke an Alejandro, wir hatten ein paar sehr nette Gespräche über Magie und die Silberspinnen.
Danke an Lyrassa, Kerkian, Darina und Fritjof, ihr habt dem Aul etwas Besonderes gegeben. Es war schön mit euch auch mal über was anderes als immer nur Geister zu reden. (Gud Jor A... :D )
Danke an Keyla, durch deinen Gefühlsausbruch sind sich nochmal alle bewusst geworden das das kein einfacher Ausflug war! Hallas Tod und ihre Verbrennung, sowie alle die um sie getrauert haben, wird Severin nicht mehr vergessen.
Danke an Mirek, ich hoffe wir sehen uns mal bei den Schneefüchsen wieder.
Riesen Dank auch an Lund! Niemand macht seinen Eintopf besser als du! Der Lundtopf wird bald in ganz Kaskiem bekannt sein!

Mehr fällt mir gerade nicht mehr ein, außer nochmal zu sagen: Es war ein großartiger Con der Severin und Marcus weiter gebracht hat!

Danke!
"Ich werde dir eine Welt zeigen, die größer ist als alles, was du dir vorzustellen vermagst..." - Zauberer Farawyn

"Wenn du mir an den Karren pisst, dann scheiß ich dich zu!" - Unbekannt
Marcus
Vagabund
 
Beiträge: 270
Registriert: Di 19. Mai 2015, 18:15

Re: AK68 zurück zu Hause

Beitragvon Lina Sorgchen » Mo 5. Jun 2017, 20:36

Der GBK 45 steht jetzt in der Heldenbibliothek für alle die ihn auf dem Con noch nicht gelesen haben.
Benutzeravatar
Lina Sorgchen
Archipel-Orga
 
Beiträge: 1273
Registriert: Di 31. Okt 2006, 13:21

Re: AK68 zurück zu Hause

Beitragvon Katja - Berlin » Mo 5. Jun 2017, 21:10

Katja - Berlin hat geschrieben: Hierzu eine Frage von mir: dein erster Treffer striff mich am Knie, ganz leicht. Wie haltet ihr selbst das eigentlich: zählt ihr das als Treffer? ist es pappnasig sich einzubilden, dass nur das Kleid zerschnitten wurde? Habe den Treffer vorsichtshalber mitgezählt, aber das fühlte sich irgendwie auch nicht so richtig an - zumal dann Nr 2+3 so richtig trafen ......


Wollte nochmal fragen, wir ihr das so mit "Streif-Treffern" haltet? Zählt ihr die fleißig mit, oder ist es auch mal okay, den Hauch eines Treffers zu ignorieren - ohne gleich pappnasig zu sein?
Katja-II (Lulu, Maria Gomez; Kemina; Karla; Tandra)
Benutzeravatar
Katja - Berlin
Held
 
Beiträge: 1203
Registriert: So 5. Aug 2012, 20:43
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Re: AK68 zurück zu Hause

Beitragvon Tommy » Di 6. Jun 2017, 06:05

Nicht pappnasig. Kann man ignorieren.
Im übrigen bin ich dafür, daß die Reisezeit zu den Cons verkürzt werden muß.
Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. - Johann Christoph Friedrich von Schiller, (1759 - 1805), deutscher Dichter und Dramatiker
Benutzeravatar
Tommy
Archipel-Orga
 
Beiträge: 4983
Registriert: Do 19. Okt 2006, 10:16
Wohnort: München

Re: AK68 zurück zu Hause

Beitragvon [Tom] » Di 6. Jun 2017, 14:48

Katja - Berlin hat geschrieben:Wollte nochmal fragen, wir ihr das so mit "Streif-Treffern" haltet? Zählt ihr die fleißig mit, oder ist es auch mal okay, den Hauch eines Treffers zu ignorieren - ohne gleich pappnasig zu sein?

Ich würde den ignorieren.
Es ist ja keine Sport-Veranstaltung, bei der es darum geht, den Gegenüber zu berühren mit der Latex-Waffe, sondern es soll ein Kampf dargestellt werden.
Ich rechne auch nicht damit, dass mein Gegenüber eine "sanfte" Berührung o.ä. als Treffer zählt.

Als Gedankenexperiment habe ich mir immer gedacht: Wenn ich die Augen geschlossen hätte und die Berührung nicht GESEHEN hätte - hätte ich sie in dieser Situation dann GESPÜRT?
Falls ja -> Treffer!
Falls nein -> Mist, Loch in der Kleidung!

Und nochmal ganz allgemein zu Con:
Ich fand es sehr schön als MORS-Fraktion in vielen Situationen nochmal eine andere Sichtweise ins Spiel zu bringen und auch eine gewisse Engstirnigkeit.
Der Gedanke, dass nur die FÜNFE, im Speziellen MORS, für mich zählen - und nicht die weltlichen Belange wie Diebstahl o.ä. - fand ich spannend zu Spielen.
Auch sehr schön, dass wir so eine sehr spezielle Lösung für das Problem mit Feuerauge wählen konnten, die sehr im Einklang mit MORS stand...

Zu Szene 0 mag ich auch noch was sagen:
Als Steinrich hätte ich sicherlich gerne das Thema "Morganas Tochter" mit abschliessen können.
Aber für mich persönlich hatte es zu sehr das Gefühl von "Ich lade im Computerspiel noch schnell mal den Speicherstand und besiege den Boss, dann ist das erledigt".

Ich brauche einen Moment, um in meine Rolle zu finden, und dann möchte ich sie (wahrscheinlich) auch weiter spielen - insbesondere in so einem speziellen Moment. "Mal eben" Steinrich spielen, um dann wieder einen NSC zu spielen, das funktioniert für mich nicht. Dann lieber erst gar Nicht an der Szene teilhaben.
Aber das ist meine ganz persönliche Sichtweise (und Problematik) auf das Spielen meines SCs.
Ich werde mich bei solchen Szenen 0 wahrscheinlich weiterhin raushalten, für mich funktionieren sie nicht...
Señor Steinrich Birgelbaum - Timbedischer Waffenmeister

Telegram me: https://t.me/TomBueZi
[Tom]
Held
 
Beiträge: 989
Registriert: Sa 29. Mär 2008, 11:32
Wohnort: München

Re: AK68 zurück zu Hause

Beitragvon Tanne » Di 6. Jun 2017, 15:16

Du entscheidest das von Fall zu Fall aus dem Bauch heraus.
Wichtig ist nur, wenn du es als Treffer zählen lässt und anschließend, nach zwei weiteren denkst: "Naja, hab ja doch eigentlich, weil hab ich ja den ersten hätte ja nicht müssen...."

Also jeder wie er will. :grrr)
What you expect is what you get. (R. Rosenthal)
Wirr ist das Volk!
Benutzeravatar
Tanne
Archipel-Orga
 
Beiträge: 3378
Registriert: Do 19. Okt 2006, 07:20

Vorherige

Zurück zu Archipel Cons

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron