Zu subtil?

Alles rund um Archipelcons
(Öffentlich zugänglich)

Moderator: The Wizard

Re: Zu subtil?

Beitragvon hanno » Di 29. Mai 2018, 13:34

Jaaaaaaa....verstanden!!!
Aber wer ist denn jetzt diese Morgana?!
Wer im Glashaus schwitzt sollte mit Steinen werfen!
"Logik ist eine Frage der Perspektive!" Don Alonso Fernández de Avellaneda
Benutzeravatar
hanno
baehrserker
 
Beiträge: 1325
Registriert: Do 18. Jan 2007, 20:14
Wohnort: am Arsch der Welt!!!

Re: Zu subtil?

Beitragvon Thorsten » Di 29. Mai 2018, 13:37

"Das übersteigt mein Fassungsvermögen", sprach der Zwerg und setzte das Bierfass ab.

Thorben Steinmetz (Krieger, Weißer Wolf aus Drachenstein)
Khan sin Elroana (Krieger, Ratnik der Silberspinnen - EC)
Benutzeravatar
Thorsten
Held
 
Beiträge: 753
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 09:03
Wohnort: Erlangen

Re: Zu subtil?

Beitragvon Gesche » Di 29. Mai 2018, 14:41

Noch mal kurz zu Tommy zurück, tatsächlich habe ich zwar gewusst, dass das in Elbengard Morganas Tochter war, aber dass sie nach dem Timbedien Con aus dem Grunewald weg musst, eben nicht. Ich versuche schon, die Zusammenhänge zu blicken, aber sie werden mir auch nicht immer ganz offenbar. Liegt entweder am Charakter oder weil ich zu dämlich bin oder weil ich zu oft NSC mache und Gora deswegen nicht alles mitbekommt.
Nur wer aufsteht kann sich wi(e)der setzen!
Benutzeravatar
Gesche
Legende
 
Beiträge: 2468
Registriert: Mi 18. Okt 2006, 18:14
Wohnort: Schmiedewalde

Re: Zu subtil?

Beitragvon Souljazz » Di 29. Mai 2018, 14:43

Der Zusammenhang Morgana und Chimären ist deshalb schwierig herzustellen, weil der primäre Zusammenhang, der mir in den Sinn kommt erst einmal

Böse Hexe <-> Chimäre

ist. Und da es für die Spieler schwierig ist, eine Böse Hexe, die mit Morgana zu tun hat, von einer zu unterscheiden, die nicht mit Morgana zu tun hat, und da herumlaufende Chimären keine Brandzeichen tragen (was man mal einführen sollte!), ist der tiefer gehende spezifische Zusammenhang nur schwer nachzuvollziehen :)

Ich finde es aber auch nicht tragisch. Ich bin mir nicht sicher, ob uns die Erkenntnis an irgendeinem Punkt einen entscheidenden Ermittler-Vorteil gebracht hätte. Und wenn nicht, dann liegt es halt daran, dass die IT Charaktere einfach keine ausführliche Datengundlage haben. Auf den ganzen Cons waren es ja zumal auch häufig ganz unterschiedliche IT-Charaktere.

Alles bestens :)
Benutzeravatar
Souljazz
Vagabund
 
Beiträge: 415
Registriert: Mi 16. Mär 2011, 07:59
Wohnort: München

Re: Zu subtil?

Beitragvon Moni » Di 29. Mai 2018, 19:57

Ich hätte das mit den Chimären auch nicht verstanden, wenn Tommy es mir nicht erklärt hätte bzw. ich nicht NSC-Slavabran gespielt hätte. Ich dachte auf vielen Cons "Oh hier gibt es aber große Spinnen, wie bei Herr der Ringe". Dass es Chimären waren und damit auch vorher Menschen, war mir IT wie OT lange nicht klar. Damit bekommen die ganzen Viecher ja etwas viel dramatischeres. Wenn eine Person in einem Monster Kostüm ein Mischwesen aus Mensch und Tier darstellen soll, ist das halt nicht wirklich selbsterklärend ;-)

Im Archipel ist halt soviel los, dass solche Details mal untergehen können :kratz)
MORS mag nicht was du tust...
Benutzeravatar
Moni
Vagabund
 
Beiträge: 209
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 21:07
Wohnort: München

Re: Zu subtil?

Beitragvon Tommy » Di 29. Mai 2018, 20:10

Ich nehme an, dann müssen wir den Einsatz der Baumwesen auch nicht mehr auf Cons beschränken, die in der Nähe des Buhns spielen? :D
Im übrigen bin ich dafür, daß die Reisezeit zu den Cons verkürzt werden muß.
Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. - Johann Christoph Friedrich von Schiller, (1759 - 1805), deutscher Dichter und Dramatiker
Benutzeravatar
Tommy
Archipel-Orga
 
Beiträge: 4928
Registriert: Do 19. Okt 2006, 10:16
Wohnort: München

Re: Zu subtil?

Beitragvon Thorsten » Di 29. Mai 2018, 21:59

Doch, das war klar. Weniger subtil. Heißen Buhnlinge ...
"Das übersteigt mein Fassungsvermögen", sprach der Zwerg und setzte das Bierfass ab.

Thorben Steinmetz (Krieger, Weißer Wolf aus Drachenstein)
Khan sin Elroana (Krieger, Ratnik der Silberspinnen - EC)
Benutzeravatar
Thorsten
Held
 
Beiträge: 753
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 09:03
Wohnort: Erlangen

Re: Zu subtil?

Beitragvon Steffi » Mi 30. Mai 2018, 06:50

Tommy hat geschrieben:Ich nehme an, dann müssen wir den Einsatz der Baumwesen auch nicht mehr auf Cons beschränken, die in der Nähe des Buhns spielen? :D


Lasst uns eine Monster-Matrix aufbauen ... :) :) :)
Es gab mehrere cons, keine Ahnung welche das waren und wann das genau war, wo es baumwesen gab. Ob diese immer im Zusammenhang zum Buhn standen und ob das immer in kaskiem war , keine Ahnung, zu lange her.
Man müsste -so lese ich das jetzt raus-immer mit dem gleichen Chari über jahre auf allen cons sein um überhaupt IT Kenntnis davon bekommen zu können. Für mich persönlich sind diese Plots zu langwierig und ich mache sehr oft NSC oder komme in unterschiedlichen Rollen und nehme nicht an allen cons teil. Daher schwierig...aber wie schon gesagt wurde: es ist so viel los, man kann sich im archipel nicht gleichzeitig auf alles konzentrieren bzw. Bin ich dafür zu selten auf con.
Marina Garibaldi di Gesse
Lora Mac Fen Dearan
special appearance: Josephine (Pepi) Mutzenbacher
Benutzeravatar
Steffi
Held
 
Beiträge: 1171
Registriert: Di 26. Apr 2011, 22:20

Re: Zu subtil?

Beitragvon therberuth » Mi 30. Mai 2018, 07:11

Tommy hat geschrieben:Ich nehme an, dann müssen wir den Einsatz der Baumwesen auch nicht mehr auf Cons beschränken, die in der Nähe des Buhns spielen? :D


Als ich das erste Mal Finn spielte, gab es in Timbedien (also sehr weit vom Buhn entfernt) Baumwesen und Chimären. Also hat auch bei den Baumwesen Morgana ihre Finger im Spiel?
Phantasie ist etwas, das sich die meisten Menschen gar nicht vorstellen können!

Finn Mac Fjol Nir (Fin'Dirriter Magier)
Salvatore Vincente Gomez (Eldengarder Krieger)
therberuth
Vagabund
 
Beiträge: 186
Registriert: Fr 18. Mai 2007, 09:42
Wohnort: Berlin

Re: Zu subtil?

Beitragvon Tommy » Mi 30. Mai 2018, 07:13

Charaktere mit "Monsterkunde" können so was auch wissen. 8)

Wie Tanne schon sagte, ist ein Spielangebot. 8)
Im übrigen bin ich dafür, daß die Reisezeit zu den Cons verkürzt werden muß.
Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. - Johann Christoph Friedrich von Schiller, (1759 - 1805), deutscher Dichter und Dramatiker
Benutzeravatar
Tommy
Archipel-Orga
 
Beiträge: 4928
Registriert: Do 19. Okt 2006, 10:16
Wohnort: München

Re: Zu subtil?

Beitragvon [Tom] » Mi 30. Mai 2018, 08:29

Durch das Zusammenspiel mit Mora Tabora aka Ina hat Steinrich aka Icke ja auch so Einiges mitbekommen.

Aber zum Beispiel die Spinnenchimären auf dem Drachenschwinge hätte ich gerade im Nachhinein nicht mit Morganas TOCHTER in Verbindung gebracht. In meiner Sicht der Dinge war Morganas Tochter die böse Oberhexe, die eine zeitlang im Grunewald die Hexen geknechtet hat - Marke: Diene oder Stirb!
Das wurde auch klar gemacht auf verschiedenen Cons - Kriegsspiele, Falsche Freunde, fallen mir da direkt ein.
Auf dem Schwarze Rose sind wir das erste Mal bewusst Slawabran näher gekommen - und nach dem, was ich dort mitbekommen habe, hat sie dort aktiv Spinnenchimären erschaffen - wobei es aber dabei sehr unterschiedliche Formen gab - also quasi eine "Verbesserung" der Form innerhalb einiger Wochen.
Ich hätte im Nachhinein niemals den Rückschluß gezogen, dass Slawabran über Jahre hinweg (Drachenschwinge) solche Chimären nicht erschaffen konnte, sondern nur eine aus ihrem Zirkel - immerhin ist Slawabran ja die krasseste der Hexen dort.

Klar, kann man auch erklären, aber so ohne Hintergrund nicht zwingend logisch, finde ich. Manchmal fehlen den Spielern auch einfach Detail-Informationen, was dann dazu führt, dass die Gedanken in die falsche Richtung wandern...

Im Großen und Ganzen finde ich die Plots aber NICHT zu subtil; es ist, wie Tanne schon geschrieben hat, ein Spielangebot. Man kann herrlich spekulieren, grübeln und ab und an gibt es dann wieder ein "AHA!"-Erlebnis.
Mora und Steinrich haben Abende lang über die Natur der Vampyre und Noraga Felyon diskutiert, einfach spekuliert, mit dem Wissen, das wir hatten. Das mach mir persönlich Spaß und ich würde mich freuen, wenn sich die Plots weiterhin so gestalten würden. Vielleicht nicht ganz so lang, so dass man ein wenig zusammenhängender und konzentrierter die Themen behandeln kann, aber es darf schon mehr als ein Trollock im Wald mit einem magischen Artefakt sein, welches er geraubt hat... ;-)

Im Übrigen gibt es ja auch immer genug Spielangebot für die Spieler, die eben NICHT solchen "großen" Plots nachgehen wollen. Meistens gibt es zu dem Hintergrund-Plot auch immer vordergründige Dinge zu tun, mal einem Ork aufs Maul zu hauen, usw... ;-)
Grillen & Bier gibt es sowieso...
:met)
Señor Steinrich Birgelbaum - Timbedischer Waffenmeister

Telegram me: https://t.me/TomBueZi
[Tom]
Held
 
Beiträge: 976
Registriert: Sa 29. Mär 2008, 11:32
Wohnort: München

Re: Zu subtil?

Beitragvon Steffi » Mi 30. Mai 2018, 10:50

Tommy hat geschrieben:Charaktere mit "Monsterkunde" können so was auch wissen. 8)

Wie Tanne schon sagte, ist ein Spielangebot. 8)


Ganz klar, es ist ein spielangebot. Aber mein Post ist meine Antwort auf die Frage ob solche Dinge zu subtil gestaltet sind. Ich würde sagen für mich persönlich sind solche Indizien aus den genannten Gründen meist zu unübersichtlich . :)
Marina Garibaldi di Gesse
Lora Mac Fen Dearan
special appearance: Josephine (Pepi) Mutzenbacher
Benutzeravatar
Steffi
Held
 
Beiträge: 1171
Registriert: Di 26. Apr 2011, 22:20

Re: Zu subtil?

Beitragvon Katja - Berlin » Mi 30. Mai 2018, 13:44

Jedenfalls hatte ich es trotz Monsterkunde nicht geblickt :oops:
Katja-II (Lulu, Maria Gomez; Kemina; Karla; Tandra)
Benutzeravatar
Katja - Berlin
Held
 
Beiträge: 1177
Registriert: So 5. Aug 2012, 20:43
Wohnort: Berlin-Lichtenberg

Re: Zu subtil?

Beitragvon Tommy » Mi 30. Mai 2018, 14:01

therberuth hat geschrieben:
Tommy hat geschrieben:Ich nehme an, dann müssen wir den Einsatz der Baumwesen auch nicht mehr auf Cons beschränken, die in der Nähe des Buhns spielen? :D


Als ich das erste Mal Finn spielte, gab es in Timbedien (also sehr weit vom Buhn entfernt) Baumwesen und Chimären. Also hat auch bei den Baumwesen Morgana ihre Finger im Spiel?
Ich will nicht ins Detail gehen und auch nicht sagen, dass IMMER ALLES zusammen hängt, aber auf dem Con war tatsächlich eine Hexe aus Slavabrans Zirkel, wie oben beschrieben, die auch den verschwundenen Schutz zur Erstellung von Spinnenchimären nutzte.

Davon abgesehen könnte man sich schon mal fragen, ob und wie Baumwesen und Buhnlinge zusammen hängen.
Im übrigen bin ich dafür, daß die Reisezeit zu den Cons verkürzt werden muß.
Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. - Johann Christoph Friedrich von Schiller, (1759 - 1805), deutscher Dichter und Dramatiker
Benutzeravatar
Tommy
Archipel-Orga
 
Beiträge: 4928
Registriert: Do 19. Okt 2006, 10:16
Wohnort: München

Re: Zu subtil?

Beitragvon Thorsten » Mi 30. Mai 2018, 14:41

Dazu habe ich lustige Ideen, aber keinen Charakter, dem die einfallen ;)
"Das übersteigt mein Fassungsvermögen", sprach der Zwerg und setzte das Bierfass ab.

Thorben Steinmetz (Krieger, Weißer Wolf aus Drachenstein)
Khan sin Elroana (Krieger, Ratnik der Silberspinnen - EC)
Benutzeravatar
Thorsten
Held
 
Beiträge: 753
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 09:03
Wohnort: Erlangen

VorherigeNächste

Zurück zu Archipel Cons

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder